Anpressen beim Lavanttaler Weinfest in St. PaulDie Europ. Weinritterschaft, das Consulat Kärnten, vertreten durch Proconsul Robert F. Gindl und Legatsvorsitzenden Erwin Genser und die Komturei Lavant, sowie die Winzer des Lavanttales, zeichneten für das 6. Lavanttaler Weinfest in St. Paul verantwortlich.IMG_0169 IMG_0219Bestens organsiert vom 1. Vorsitzenden der Komturei Lavant Othmar Gönitzer, Kämmerer Johannes Schober und dem Hüter der alten Rebe – der „Stara Trta“ im Tal, Hans Gritsch vlg. Lenzbauer, entwickelte sich ein Weinfest vom Feinsten, welches von der Ehrerbietung und Pflege dem Wein und den Reben gegenüber und natürlich auch vom stilvollen Genuss desselben geprägt war. Nach der Festmesse, zelebriert von Pater Maximilian Krenn in der Stiftskirche, gesanglich sehr schön vom Kirchenchor St. Johann unter der Leitung von Rita Maurel gestaltet, erfolgte zu den Klängen des Bläserquartetts der Alt-Lavanttaler-Trachtenkapelle der Festzug in den Barockgarten des Stiftes. In den Grußworten stand auch der Dank dem Stift gegenüber für die großzügige Überlassung des Barockgartens im Mittelpunkt. Die Laudatio in Sachen Weinkultur kam von Bgm. Hermann Primus. Für die gereichten Köstlichkeiten sorgte Edeltraud Koinig mit ihrem Team vom Cafe Belvedere, unterstützt von Hannes Kuschnig vom Gasthof Kollmann, welcher für das großartige Catering verantwortlich zeichnete.IMG_0232 Köstlichkeiten gab es auch an den Ständen der Lavanttaler Winzer, des Hauses der Region und der Mostbarkeiten. Höhepunkt des Tages war das Anpressen, wobei die Jungwinzer ihren großen Auftritt hatten. Mit dem Anpressen wurde auch die Lesesaison des heurigen Jahres gestartet. Für harmonische Klänge sorgten „Mischfritz“ unter der Leitung von Christoph Fritzl.

Und hier noch ein Video:

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.